Was ist in meinen Kitteltaschen ?

 

Der Ärztekittel und die Funktionskleidung haben in der Regel viele Taschen. Selbstverständlich werden alle zur Verfügung stehende Taschen bis zum Anschlag vollgestopft.

 

Doch was ist drin in den vielen Taschen?

Am Kittel selbst befinden sich meist 3 Taschen. Zwei große Taschen an linker und rechter Seite und eine kleinere Tasche am oberen Teil des Kittels .

In der kleineren Tasche oben stecken bei mir Stifte, mein Namensschild ist hier fixiert und ggf. kleine Notizen. Ebenso ist eine Lampe für die Pupillen und den Rachen (und wo man sonst noch so hingucken will) in dieser Tasche.

Wozu braucht man so viele Stifte?: 1 Roter Stift, 1 Wasserfester schwarzer Stift, 1 Schwarzer/blauer Kulli (mit dem ich schreibe), 1 Kugelschreiber den ich Patienten gebe, wenn ich eine Unterschrift brauche.

 

Tasche Unten rechts –
Die Belegungsliste, auf der alle Patienten der Station eingetragen sind, mit Platz für Notizen.

1 Büchlein mit nützlichen Informationen für den Klinikalltag.
1 Büchlein für meine Notizen, primär für Aufgaben, die ich abarbeiten muss.

1 Klinikschlüssel für alle Räumlichkeiten.

 

Tasche unten links -
1 Stauschlauch - Schlauch, der um den Arm gelegt wird um den venösen Rückfluss zum Herzen aufzuhalten, damit die Venen praller gefüllt sind und Blutabnehmen erleichtert wird.

1 Stethoskop – zur körperlichen Untersuchung

 

Kasak

In dem Kasak (das Hemd) der unter dem Kittel getragen wird, sind ebenfalls 3 Taschen.

Manche stopfen auch dieses Taschen voll. Bei mir sind diese Taschen eher leer. Oben ist Geld fürs Mittagessen und unten links mein Handy. Das wars.

 

Wobei ich letztens nochmal von der Hygiene belehrt wurde, dass Privatgegenstände und Geld nicht in der Dienstkleidung mitzuführen sind. Also bleibt das Handy und das Geld nun außerhalb der Kitteltaschen. (:
No Snaps at Work!